Thomas Reinertsen Berg

Auf einem Blatt die ganze Welt. Die Geschichte der Landkarten, Globen und ihrer Erfinder

Aus dem Norwegischen von Günther Frauenlob, DTV, 352 Seiten, 34,-

Mit jeder der 49 faszinierenden Karten dieses spektakulären Buches erzählt Thomas Reinertsen Berg die Geschichte ihres Gestalters. Er entfaltet das Panorama ihrer Zeit und nimmt uns mit auf eine Reise durch die Jahrtausende. Etwa nach Antwerpen, dem Zentrum der Kartografie im 16. Jahrhundert, wo Abraham Ortelius 1570 den ersten modernen Atlas schuf. Von den geheimnisvollen Symbolen der Steinzeit bis zu Google Earth: Thomas Reinertsen Berg erzählt, wie Wissenschaft und Weltbild, Kunst und Technik, Macht und Ambitionen die Weltkarten prägen.

Eine Schatzkammer der kartografischen Geschichte“ The Spectator.

Empfohlen von

nach oben