Annika Scheffel

Sommer auf Solupp

Thienemann, 320 Seiten, € 15,- , ab 10

Irgendwo weit draußen, wie ein Klecks im Meer, liegt Solupp. Solupp, das ist Sommer pur: der Geruch nach Heckenrosen, Sonnencreme und Meer, das Gefühl von warmem Sand unter den Füßen und das bittersüße Wissen darum, dass man diese Insel mit haufenweise Erinnerungen verlassen wird, um eines Tages, ganz, ganz sicher und auf jeden Fall dorthin zurückzukehren. Niemals hätte Mari gedacht, dass dieser Ort so viele Überraschungen bereithalten würde: Das Ferienhaus mit den geheimnisvollen Zimmern, die Wildponys, der fremde Junge aus dem Meer und der sagenumwobene Inselschatz. Und während sie sich noch über all die Rätsel wundern, stecken Mari und ihre Brüder schon mittendrin im schönsten Abenteuer, das man sich vorstellen kann. Annika Scheffels erster Kinderroman ist Sommerglück zwischen zwei Buchdeckeln. Wunderschön, mal fröhlich-unbeschwert, mal in ernsthafteren Tönen, erzählt, fängt die Autorin die Sommerferienatmosphäre ein und bewegt sich in der Tradition von Insel-Kinderromanen wie Astrid Lindgrens „Ferien auf Saltkrokan“.

nach oben