Nathan Harris – Die Süße von Wasser

Montag, 31. Oktober um 19 Uhr
Ort: Aula der Königin-Luise-Schule, Alte Wallgasse 10, 50672 Köln (Zugang über Albertusstraße)
Moderation: Antje Deistler
Deutscher Text: Marion Mainka
Eintritt: 5,-€. VVK über die Buchhandlung

Eine Veranstaltung auf Englisch und Deutsch

Georgia in den Nachwehen des Amerikanischen Bürgerkriegs: Ein aus der Sklaverei befreites, aber mittelloses Brüderpaar verdingt sich auf einer Farm, deren Besitzer um seinen im Krieg gefallenen Sohn trauert. Zwischen den dreien entwickelt sich eine zarte, bis dahin undenkbare Freundschaft. Doch nicht alle Bewohner von Old Ox sehen solche neuartigen Allianzen gern. Nicht lange, und die Angst vor der neuen Welt bricht sich Bahn in blinder Raserei.

Mit großem psychologischen Feingefühl erschafft Nathan Harris unverwechselbare Figuren und beschwört die erbarmungslose Zeit des Wiederaufbaus herauf. So fesselnd wie berührend, grandios komponiert und sprachlich brillant – ein fulminantes Epos!

Nathan Harris, Jahrgang 1991, erhielt seinen Master am renommierten Michener Center for Writers an der University of Texas. Sein Debütroman „Die Süße von Wasser“ sorgte in den USA direkt nach Erscheinen für großes Aufsehen und stieg sofort auf die NEW-YORK-TIMES-Bestellerliste ein. Neben vielen weiteren Auszeichnungen stand der Roman u. a. auf der Longlist für den BOOKER PRIZE 2021. Nathan Harris lebt in Austin, Texas.

In Kooperation mit dem Amerikahaus NRW e.V., dem Eichborn Verlag und der Königin-Luise-Schule Köln.

© Autorenfoto: Laurel Sager

nach oben