Sandra Kegel – Prosaische Passionen: Die weibliche Moderne in 101 Short Stories

Datum: Donnerstag, 16. März um 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Köln e.V., Großer Griechenmarkt 3 , 50676 Köln
Moderation: Sabine Küchler
Eintritt: 11,- / 9,- €, Mitglieder: 7,- €
VVK: https://tickets.qultor.de/event/prosaische-passionen-die-weibliche-moderne-in-101-short-stories/prosaische-passionen-die-weibliche-moderne-in-101-short-stories-2023-03-16-1930

„Prosaische Passionen“ (Manesse Verlag) zeigt die Literatur von ihrer weiblichen Seite: Die renommierte Literaturkennerin Sandra Kegel versammelt 101 Erzählungen und Prosastücke von Autorinnen der Moderne aus über 25 Sprachen und präsentiert die erste globale Prosasammlung weiblichen Schreibens um und nach 1900.

Über weibliches Denken und Fühlen in der Literatur spricht die Autorin mit Sabine Küchler.

Eine Anthologie, die zeigt: Die literarische Moderne war ganz wesentlich weiblich. Nicht nur in Europa, überall auf der Welt veränderte sich das künstlerische Selbstverständnis von Frauen grundlegend. Sie eroberten sich kreative Freiräume, machten weibliches Denken und Fühlen literaturfähig, vor allem aber schufen sie große Erzählkunst und behaupteten sich so auf dem Feld der Hochliteratur, die bis dahin als exklusive Männerdomäne galt. Ab 1900 ist Weltliteratur mehr als ein Gruppenbild mit Dame.

Sandra Kegel, renommierte Literaturkritikerin und Feuilletonchefin der »FAZ«, hat für diesen einzigartigen Band moderne Kurzprosa aus aller Frauen Länder zusammengetragen – Klassikerinnen neben solchen, die erst noch entdeckt werden wollen. Die 101 Short Stories bieten ein überfälliges und weltenumspannendes Panorama weiblicher Erzählkunst.

In Kooperation mit dem Literaturhaus Köln.

© Autorinnenfoto: ZDF

nach oben