In Evaristos Apotheke. Der Bankier und der Arnachist (1935). Erzählungen.

Fernando Pessoa

Aus dem Portugiesischen von Frank Henseleit,
Kupido Literaturverlag, 128 Seiten, € 24,80

„Neben der ihrer Zeit gehörenden ersten Übersetzung der Erzählung »In Evaristos Apotheke« räumte ich mir das Recht ein, ja fand es plausibel und bereichernd, eine Übersetzung des »Bankiers« aus derselben Zeit zu stellen – zur Idee einer Gegenüberstellung dieser zwei Erzählungen, die Pessoas Œuvre politischer Texte beleuchten, habe ich bereits geäußert – und ließ die exzellenten Lösungen meiner Vorgänger stehen, wo ich um einer Neuschreibung willen keine bessere Lösung anbieten konnte. Die Erzählung »In Evaristos Apotheke« ist, wie gesagt, eine erste Übersetzung des Textes und wäre, wenn die Herausgabe dieses Buches nicht von Frühjahr 2020 auf 2021 verschoben worden wäre, sogar die erste Veröffentlichung dieses Textes nach 1978 (Erstabdruck) gewesen.“ (S.126, Frank Henseleit)

Fernando (António Nogueria de Seabra) Pessoa, in Lissabon zur Welt gekommen, Schulausbildung in Südafrika (Natal), war Dichter, Essayist, Dramatiker, Prosaist. Er erschuf die Heteronyme Álvaro de Campos, Ricardo Reis, Alberto Caiero, António Mora u.v.a.m. und verfasste eines der größten Werke der Weltliteratur, das überwiegend postum erschienen ist.

nach oben