Unsere Empfehlungen

Romane und Erzählungen

Andrea Giovene

Die Autobiographie des Giuliano di Sansevero. Ein junger Herr aus Neapel (Band 1)

Empfohlen von

Giuliano di Sansevero wächst auf in der verfallenden Pracht der Paläste seiner Vorfahren; während des Aufenthalts in einer nahe bei Neapel gelegenen Klosterschule bricht der Erste Weltkrieg aus. Weiter lesen…

Thomas Hürlimann

Der Rote Diamant

Empfohlen von

„Pass dich an, dann überlebst du“, bekommt der elfjährige Arthur Goldau zu hören, als ihn seine Mutter im Herbst 1963 im Klosterinternat hoch in den Schweizer Bergen abliefert. Weiter lesen…

Sandra Kegel (Hrsg.)

Prosaische Passionen. Die weibliche Moderne in 101 Short Stories

Empfohlen von

Frauen schreiben anders! Diese erste globale Prosasammlung weiblichen Schreibens um und nach 1900 zeigt: Die literarische Moderne war ganz wesentlich weiblich! Weiter lesen…

Jean Malaquais

Planet ohne Visum

Empfohlen von

Marseille 1942, einige Monate vor der endgültigen Besetzung der Freien Zone durch die Deutschen. Der Mittelmeerhafen quillt über von Menschen, die vor dem Krieg fliehen und auf die Überfahrt nach Amerika hoffen, in eine ungewisse Zukunft. Weiter lesen…

Ann-Helén Laestadius

Das Leuchten der Rentiere

Die Sámi Elsa ist neun Jahre alt, als sie den Mörder ihres Rentiers noch am Tatort ertappt. Bevor er verschwindet, gibt er ihr ein unmissverständliches Zeichen und Elsa fühlt sich zum Schweigen gezwungen. Weiter lesen…

Sosuke Natsukawa

Die Katze, die von Büchern träumte

Ein kleiner Buchladen in Japan, hohe Holzregale mit seltenen Erstausgaben, eine Tasse Tee, zubereitet nach traditioneller Zeremonie: Das ist das Reich von Rintaro und seinem Großvater. Weiter lesen…

Jennifer Egan

Candy Haus

Empfohlen von

Mit ihrem Roman „Der größere Teil der Welt“ gelang Jennifer Egan der internationale Durchbruch. Jetzt knüpft sie in ihrem neuen, visionären Roman „Candy Haus“ über unsere Gegenwart ein schillerndes Netz aus Lebensläufen. Weiter lesen…

Yoko Ogawa

Der Duft von Eis

Empfohlen von

Die junge Ryoko reist von Tokio nach Prag, um mehr über den Tod ihres Geliebten zu erfahren. Hiroyuki war ein begabter Parfümeur, der in seinem Atelier außergewöhnliche Düfte komponierte. Weiter lesen…

Edgar Allan Poe

Arthur Gordon Pyms Abenteuer

Empfohlen von

Arthur Gordon Pym ist voll jugendlicher Abenteuerlust und Leichtsinn und möchte um jeden Preis die große, weite Welt sehen. Weiter lesen…

Honoré de Balzac

Glanz und Elend der Kurtisanen

Empfohlen von

Balzacs Herzstück der ‚Comédie humaine‘. Mit der Julirevolution 1830 ist die Monarchie in Frankreich geschlagen. Weiter lesen…

Mircea Cărtărescu

Melancolia

Empfohlen von

Mircea Cărtărescu schreibt über die Kindheit und das Heranwachsen. Und er enthüllt dabei die großen Themen des Lebens: Einsamkeit, Trennung, Liebe. Weiter lesen…

Doris Konradi

Aber die Insel

Empfohlen von

Die Insel liegt weit draußen im Atlantik, ideal für eine Auszeit in der üppig wilden Natur. Eines Morgens wacht die Erzählerin auf, das Hotel ist evakuiert, die Bäume sind entlaubt. Weiter lesen…

Eckhart Nickel

Spitzweg

Empfohlen von

„Ich habe mir nie viel aus Kunst gemacht.“ Als zufriedener Kunstbanause offenbart sich der Erzähler zu Beginn und berichtet davon, wie Carl, bewunderter Freund, ihn mit seiner Spitzweg-Begeisterung vom Gegenteil überzeugt. Weiter lesen…

Giulia Caminito

Das Wasser des Sees ist niemals süß

Empfohlen von

Radikal unversöhnlich erzählt Giulia Caminito von nicht eingelösten Aufstiegsversprechen und den enttäuschten Träumen einer ganzen Generation junger Italiener – ein berührender, zorniger Anti-Bildungsroman. Weiter lesen…

Karen Duve

Sisi

Empfohlen von

Als Elisabeth durch Heirat zur Kaiserin von Österreich wird, betritt sie eine streng geordnete Welt voll steifer Konventionen und langweiliger Empfänge. Weiter lesen…

Nathan Harris

Die Süße von Wasser

Empfohlen von

Georgia in den Nachwehen des Amerikanischen Bürgerkriegs: Ein aus der Sklaverei befreites, aber mittelloses Brüderpaar verdingt sich auf einer Farm, deren Besitzer um seinen im Krieg gefallenen Sohn trauert. Weiter lesen…

Baret Magarian

Die Erfindung der Wirklichkeit

Empfohlen von

Inmitten einer Schaffenskrise kommt dem Londoner Schriftsteller Daniel Bloch die zündende Idee: Warum nicht eine Geschichte über seinen Freund Oscar Babel erfinden? Weiter lesen…

Hertha Pauli

Der Riss der Zeit geht durch mein Herz

Empfohlen von

Hertha Pauli, geboren 1906 in Wien, gestorben 1973 in New York, war Autorin und Schauspielerin. Nach dem „Anschluss“ Österreichs emigrierte sie über die Schweiz und Frankreich in die USA. Weiter lesen…

Juri Andruchowytsch

Radio Nacht

Empfohlen von

Als „Barrikadenpianist“ hat er die Revolution zu Hause unterstützt. In der Emigration verdient er sein Geld als Salonmusiker – Josip Rotsky, ein Mann unklarer Identität, dessen Name sich auf Trotzki und Brodsky reimt. Weiter lesen…

Jessica Au

Kalt genug für Schnee

Empfohlen von

Eine Mutter und eine Tochter reisen – die eine aus Hongkong, die andere aus Melbourne – nach Tokio. Weiter lesen…

Marica Bodrožić

Die Arbeit der Vögel. Seelenstenogramme

Empfohlen von

Auf der Flucht vor den Deutschen gelangt Walter Benjamin im September 1940 auf einem alten Schmugglerpfad vom französischen Grenzort Banyuls-sur-Mer ins nordspanische Portbou. Weiter lesen…

Angela Steidele

Aufklärung. Ein Roman

Empfohlen von

Leipzig im 18. Jahrhundert, in seiner glänzendsten Zeit. Von den Messen tragen die Händler nicht nur Waren, sondern auch Ideen nach ganz Europa. Weiter lesen…

Julian Barnes

Elizabeth Finch

Neil, gescheiterter Schauspieler, Vater und Ehemann, besucht an der Abenduni eine Vorlesung zur Kultur und Zivilisation und ist fasziniert von der stoischen und anspruchsvollen Professorin Elizabeth Finch. Weiter lesen…

Daniela Dröscher

Lügen über meine Mutter

Daniela Dröscher erzählt vom Aufwachsen in einer Familie, in der ein Thema alles beherrscht: das Körpergewicht der Mutter. Ist diese schöne, eigenwillige, unberechenbare Frau zu dick? Weiter lesen…

Musa Okwonga

Es ging immer nur um Liebe

Wie ist es, in eine fremde Stadt zu kommen? Wie fängst du das Leben dort an? Und wie schaffst du es, deine Vergangenheit, deine Gegenwart und deine Zukunft in Einklang zu bringen? Weiter lesen…

Simone Scharbert

Rosa in Grau

Simone Scharbert führt uns mit „Rosa in Grau“ in psychiatrische Anstalten der Nachkriegszeit. An Orte, wo Menschen ohne Privatsphäre unter katastrophalen Bedingungen leben. Weiter lesen…

Krimis

Oliver Bottini

Einmal noch sterben

Empfohlen von

Februar 2003. Nach den Anschlägen von New York steht der Krieg gegen den Terror vor einem weiteren Höhepunkt: Die USA und ihre Verbündeten bereiten sich darauf vor, in den Irak einzumarschieren. Weiter lesen…

Garry Disher

Stunde der Flut

Empfohlen von

Menlo Beach, ein paar Hütten zwischen holprigen Schotterpisten und struppigen Eukalyptusbäumen, Asbest in den Wänden, Meersalz in der Luft. Charlie Deravin ist vom Dienst bei der Kriminalpolizei suspendiert, tätlicher Angriff auf einen Vorgesetzten. Weiter lesen…

Antonio Fusco

Schatten der Vergangenheit. Ein Fall für Commissario Casabona

Empfohlen von

Toskana. Als Commissario Casabona am frühen Morgen die Haustür öffnet, stehen vor ihm seine Kollegen. Mit einem Durchsuchungsbefehl. Der Grund: dringender Mordverdacht. Weiter lesen…

Kotaro Isaka

Bullet Train

Empfohlen von

Fünf Killer, die unterschiedlicher nicht sein könnten, sitzen zusammen mit dem Opfer einer Entführung und einem Koffer voller Geld im japanischen Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen, der auf die Endstation zurast, an der sie einer der Bosse von Tokios Unterwelt erwartet. Weiter lesen…

Nicola Lagioia

Eiskalter Süden

Empfohlen von

Nackt und bleich und blutüberströmt durchstreift eine junge Frau barfüßig die vom Mond nur schwach beleuchtete süditalienische Landschaft Apuliens. Weiter lesen…

Seishi Yokomizo

Die rätselhaften Honjin-Morde

Empfohlen von

Winter 1937. Der Ort Okamura befindet sich in heller Aufruhr: schon bald wird die renommierte Ichiyanagi-Famile ihren Sohn vermählen. Weiter lesen…

Sachbücher

Jarvis Cocker

Good Pop, Bad Pop. Die Dinge meines Lebens

Empfohlen von

Als Jarvis Cocker sich daran macht, seinen Dachboden aufzuräumen, stößt er auf ein kaum zu überschauendes Durcheinander von Gegenständen, die alle mit einem Moment seines Lebens verknüpft und die merkwürdige Fragen aufwerfen: Wer glaubst du, zu sein? Weiter lesen…

Herausgegeben vom Rheinischen Bildarchiv

Chargesheimer fotografiert Jazz.

Empfohlen von

Zwischen 1950 und 1970 fotografierte der Kölner Fotograf Chargesheimer Kölner Jazzveranstaltungen mit großartigen Musikern. Weiter lesen…

Hg. Sébastien Delot/Susanne Gaensheimer/Matthias Mühling

Empfohlen von

Erstmals wird die libanesisch-amerikanische Schriftstellerin und Künstlerin Etel Adnan in einer umfassenden Retrospektive in Deutschland gewürdigt. Weiter lesen…

Christian Grataloup

Die Geschichte der Welt. Ein Atlas

Empfohlen von

Dieser moderne Atlas der Weltgeschichte bringt die Geschichte der Menschheit auf ungewöhnliche Weise ins Bild. Weiter lesen…

Olivier Guez

Lob des Dribbelns

Empfohlen von

Olivier Guez war schon als Kind vernarrt in Fußball, hat in der Jugendliga gespielt und später als Journalist darüber berichtet. Weiter lesen…

Ulrike Herrmann

Das Ende des Kapitalismus

Demokratie und Wohlstand, ein längeres Leben, mehr Gleichberechtigung und Bildung: Der Kapitalismus hat viel Positives bewirkt. Zugleich ruiniert er jedoch Klima und Umwelt, sodass die Menschheit nun existenziell gefährdet ist. Weiter lesen…

Audre Lorde

Zami

Empfohlen von

Ein Memoir von großer literarischer Kraft: Als Tochter karibischer Einwanderer wächst Audre Lorde im Harlem der vierziger Jahre heran. Eine Zeit, die sie eindrucksvoll und zutiefst poetisch heraufbeschwört. Weiter lesen…

Herausgegeben von Tobias Roth und Moritz Rauchhaus

Die Wunderkammer der exzentrischen Küche

Suchen Sie nach Rezepten für Zitterrochen, Trauerente oder Bärenohrsuppe? Wollten Sie schon immer wissen, wie lange man Grönlandhai fermentieren muss? Was kam in Paris Weihnachten 1870 nach monatelanger Belagerung auf die Teller? Weiter lesen…

Amartya Sen

Zuhause in der Welt. Erinnerungen

Empfohlen von

Indien in den 30er und 40er Jahren: Ein Junge beobachtet hellwach alles, was um ihn herum geschieht: die Tiere im Dschungel ebenso wie die bedrohlichen Spannungen zwischen Hindus und Muslimen, die nichts Gutes für die Zukunft verheißen. Weiter lesen…

Thomas von Steinaecker

Stockhausen – Der Mann, der vom Sirius kam

Empfohlen von

Karlheinz Stockhausen gilt als einer der bedeutendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Insbesondere als Pionier der elektronischen Musik erlangte er ab Mitte der 1950er-Jahre Bekanntheit und schuf Klänge, die man nie zuvor gehört hatte. Weiter lesen…

Karl Ubl

Köln im Frühmittelalter

Empfohlen von

Im frühen Mittelalter entstand das Markenzeichen „heiliges Köln“. Man wollte sich direkt hinter Rom und Jerusalem einordnen. Weiter lesen…

Irene Vallejo

Papyrus

Empfohlen von

Papyrus“ erzählt die Geschichte des Buches, eines Artefakts, das die Menschheit seit fast 3.000 Jahren fasziniert und das es in den unterschiedlichsten Formen gegeben hat: aus Rauch, Stein, Ton, Schilf, Seide, Leder, Holz und neu auch aus Kunststoff und Licht. Weiter lesen…

nach oben